The Dead End

by Jet Black

supported by
Jonathan Gruber
Jonathan Gruber thumbnail
Jonathan Gruber Instant buy. So much energy! Favorite track: The Dead End.
Saturnin
Saturnin thumbnail
Saturnin I like this album because of the Dead End Favorite track: The Dead End.
/
  • Streaming + Download

    Includes unlimited streaming via the free Bandcamp app, plus high-quality download in MP3, FLAC and more.

      €4 EUR  or more

     

1.
2.
02:33
3.
03:42
4.
02:40
5.
6.

about

Jet Black were one of the most impressive bands in their genre between 2001 and 2006, when they split.

All the praising in advance was entitled. Their record bears a lot of strength. They present gloomy and noisy orchestral post-hardcore, whose heavy and destructive walls alternate with emotional and emotionalised parts and broad guitar feedbacks, ever changing dynamics and passionate vocals.
In addition to the rather sombre and melancholic atmosphere the vocals change from passionate screaming to spoken words, while lyrics have been written in a multinational mix of almost German and English. Refined by a good and appealing production, these songs leave an impression of honesty and dedication.

credits

released March 21, 2006

tags

license

all rights reserved

about

Jet Black Bremen, Germany

unterm durchschnitt was a record label in Cologne, Germany. 1999 - 2012.
"Küsse sterben auf Lippen"
(engl. Kisses are dying on lips)

contact / help

Contact Jet Black

Streaming and
Download help

Track Name: Ich Dazwischen
warum bist du das
hassen aus leidenschaft
lieben wie tod
ich sehe gesichter
und suche eines
denn du bist dort
wie soll ich das leben lieben
ohne die liebe zu leben
die maske ist scheiße
ohne mich selbst
und du warst und bleibst
was ich nie finde
...was ich immer wünschte
und das schimmern und das lachen
verloren und nicht wiedergespürt
ein herz sieht/fühlt mehr als eine million lippen.
Track Name: Tanzen
nimm meine hand und lass uns tanzen
solange wir noch können
solange sie uns lassen gehört er uns
dieser letzte tanz hinein ins leben.

schritt für schritt und nur im kreis
bis die musik verstummt
ich lass mich fallen.

selbsthass aus liebe zur gewohnheit
und agonie zum zeitvertreib
nichts tut mehr weh als sich selbst zu vermissen
nichts verlockt mehr als nicht träumen zu müssen
noch einmal die liebe dieses abends spüren
bevor wir uns verlieren und alles was dazu gehört
halt mich fest, halt mich fest .
Track Name: The Dead End
and we despise tomorrow
we already forgot about yesterday
wie können wir glauben zu sein
was wir doch eh nur scheinen
all the pills we've taken haven't kissed our eyes
and the only way out is this old bed
fremdbestimmt und programmiert
identitäten totkopiert
wie können wir bloß sein
was wir glauben zu sein
programmiert und vorgeführt
nur noch vom eigenen tod berührt
falling for the concrete world
we succumb to our plastic needs
we drink our wine of despair
while we get stabbed into our chests
so we lock the doors
and we swallow the keys
Track Name: 48 H
es ist nicht zu fassen.
diese farce dauert ewig:
dieselben worte immer und immer wieder in meinen ohren.
gelerntes verhalten.
nahrung für den kopf ist gift für mein herz,
und die woche ist noch so lang.
mit steigendem wissen erlischen gefühle,
sie werden ausradiert ? rationalisiert in 48-stunden-tagen.
reduziert auf interne prozesse
und degradiert zu statisten in filmen -ohne happy end
we built the world and miss the stars.
so lieben wir nicht und so lieben wir uns nicht ?
wir verrichten gefühlsarbeit auf niedriglohnniveau.
mit diesen leeren händen schulden wir uns nichts ausser scham.
we are fake and fake and feel no more.
Track Name: (Bonjour) Tristesse
blick du aus dem fenster und ich blick in den spiegel.
bonjour tristresse und die kulisse bleibt gleich.
diese gleichgültigkeit in ihren gesichtern spricht bände.
und irgendwo dazwischen kauern flüsternd wir beide
in dieser drei-minuten-ewigkeit.
alle augen starr ins leere gerichtet:
denn zeit ist geld ist leben isst leben.
kein lächeln mehr auf diesen lippen,
denn "glück" macht müde.
tristesse beau visage.
diese leblosen masken
verwischen die grenzen
zwischen menschen und massen.
Track Name: Atmen, Nicht Pressen
ihr steht draußen und seht zu
ich steh drinnen und spür alles
wer hat gesagt "zeit heilt alle wunden" ?
oder wollte euch dieses als solches verkaufen?
doch nur auf sicherheit hoffend
das leben schon längst im körper fest verschlossen
und "geben ist seeliger denn nehmen"?!
wieder mal zuviel versprochen
einsam - doch nicht allein
alleine - und nicht einsam dabei
geschichte (alltag) - und alles vereinen
viel zu lange vom träumen nur geträumt
was glaubst du, sagt meine kleidung denn nun aus?
durch mein verhalten (im hier und jetzt)
wird dir mein leben nicht vertraut
atmen - nicht pressen